Wegerfahrung auf dem Weg nach Emmaus

Zwei von Jesu Jüngern waren auf dem Weg zurück aus Jerusalem in ihren früheren Alltag in den Ort Emmaus. Sie waren noch ganz gefangen in der Trauer um den Tod Jesu. Als Jesus sie unterwegs anspricht, erkennen sie ihn noch nicht. Aus Trauer sind sie wie blind.

Emmausjünger auf dem Weg

Erst in Emmaus erkennen sie den Auferstandenen. Denn hier spricht er dieselben Worte wie beim letzten Abendmahl und teilt mit ihnen das Brot. Da gehen ihnen die Augen auf.