Katholischer Frauenbund Ettenkirch

Die Entstehung

Der bundesweit organisierte Katholische Deutsche Frauenbund (KDFB) wurde 1903 gegründet und ist untergliedert in Diözesanverbände und Zweigvereine. Der Zweigverein Ettenkirch wurde am 17.05.1985 unter der 1. Vorsitzenden Gerda Drost (Krehenberg) gegründet. Danach übernahm Anfang der 90er-Jahre für kurze Zeit Marianne Manduzio den Vorsitz. Von 1992 bis 2004 stand Hannelore Hoher dem Verein vor, seither ist Julia Schütterle 1. Vorsitzende.

Die Mitglieder

Derzeit hat der Verein 47 Mitglieder. Auch Frauen evangelischer Konfession sind im Frauenbund vertreten. Der Jahresbeitrag beträgt 28 Euro, darin enthalten ist die monatliche Verbandszeitung "Engagiert". Bei verschiedenen Veranstaltungen können auch Männer teilnehmen.

Die Aktivitäten

Der Verein lädt jährlich am 1. Freitag im März zum ökumenischen Weltgebetstag der Frauen ein. Großer Beliebtheit erfreut sich die selbstgestaltete Maiandacht. Es werden Vorträge zu religiösen, medizinischen und aktuellen Themen organisiert.

Der Frauenbund besichtigt regelmäßig interessante Einrichtungen und Sehenswürdigkeiten der Region. Bei der Fronleichnamsprozession ist er für einen Blumenteppich (Station Ludwig-Roos-Halle) verantwortlich. Ein Höhepunkt des Jahresprogrammes ist der Adventsbazar, jeweils am Samstag vor dem 1. Advent. Der Erlös ist zum größten Teil für Pater Hans Winkler, der in Argentinien als Missionar wirkt, bestimmt.

Desweiteren bringen sich die Frauen bei vielen kirchlichen Anlässen und Benefiz-Aktionen ein (u.a. Kuchen backen, Kränze binden).

Die Vorträge und Veranstaltungen finden meist im Pfarrsaal statt. Die Termine werden zeitnah in den Ortsnachrichten Ettenkirch veröffentlicht.

Das Jahresprogramm 2017 können Sie hier herunterladen.

Der Aufruf

Der Frauenbund freut sich

  • über jedes neue Mitglied,
  • über rege Teilnahme an Veranstaltungen,
  • über Ideen und Anregungen,
  • auf die gute Zusammenarbeit mit den anderen örtlichen Vereinen und Gruppen

Die Vorstandschaft

  • Julia Schütterle (1. Vorsitzende)
  • Lydia Wieland (stellvertretende Vorsitzende)
  • Lucia Schumacher (Schriftführerin)
  • Inge Wielath (Kassier)
  • Ursula Brendle (Beisitzerin)
  • Luise Ischdonat (Beisitzerin)
  • Astrid Dittus (Beisitzerin)

Die Ansprechpartnerinnen

  • Julia Schütterle
  • Lydia Wieland
  • Lucia Schumacher