Schönstattgruppen Ailingen

Die Mitglieder der Schönstatt-Familie Ailingen treffen sich in zwei Gruppen monatlich zu Gruppenstunden mit Gebet, Schriftlesung und geistiger Weiterbildung mit Impulsen aus der Schönstatt-Zentrale. Beide Gruppen gemeinsam feiern jeweils am Montag nach dem 18. eines Monats im Anschluss an das Rosenkranzgebet eine Bündnisandacht in der Rosenkranzkapelle der Pfarrkirche.

Im Frühjahr und im Oktober, dem so genannten Rosenkranzmonat, laden wir ein zum besonders gestalteten Lichter-Rosenkranz. Wir übernehmen eine Gebetsstunde in der Nacht von Gründonnerstag auf Karfreitag sowie die monatlichen Gebetsstunden, jeweils in der Nacht des Herz-Jesu-Freitags (1. Freitag im Monat) von 18 Uhr beziehungsweise im Anschluss an die Heilige Messe bis 24 Uhr.

Zweimal im Jahr gestalten wir mit Pfarrer Müller eine Segensfeier für werdende Mütter und deren Familien sowie alle Interessierten. Hierzu sind auch alle Nichtmitglieder eingeladen. Im Anliegen für die Frauen, die ein Kind erwarten und für das ungeborene Leben beten die Schönstattgruppen an den ersten neun Tagen eines Monats eine Novene.

Kirche und Gemeinde als Netz der Liebe erfahren

Der Weg der "Pilgernden Gottesmutter von Schönstatt" ist integriert in die Gemeindepastoral. Ein Pilgerkreis wird gebildet mit Familien und Einzelnen, die nicht weit voneinander entfernt wohnen. Wie Maria Elisabeth besucht hatte, "besucht" Maria durch die Weitergabe des Gnadenbildes die Teilnehmenden eines jeden Pilgerkreises. Sie vermittelt die Nähe dessen, den sie auf den Armen trägt, Christus. Die Verbindung untereinander ist locker, ohne weitere  Verpflichtung. Wo es gewünscht wird, kann Gemeinschaft wachsen durch das regelmäßige Empfangen und Weitergeben des Pilgerheiligtums, bei gelegentlichen Treffen in der Gemeinde oder durch einen Begegnungsnachmittag bei einem Schönstattzentrum.

"Dem Alltag Seele geben" durch das monatliche Kommen der "pilgernden" Gottesmutter in unserer Gemeinde
Ihr Besuch lädt uns ein zu einem Augenblick Zeit für Gott und untereinander. Wir können ihr Menschen und Anliegen anvertrauen, unsere Sorgen und Herausforderungen des Alltags Gott übergeben.Durch mehrere Pilgerkreise in allen drei Gemeinden unserer Seelsorgeeinheit besucht die Gottesmutter viele Familien und Einzelpersonen.

Ansprechperson:
Lioba Sauter, Reinachweg 37, Ailingen, Tel. 07541 52281

Schönstattgruppe Ettenkirch

Viele Jahre lang gab es in Ettenkirch mehrere Schönstatt-Gruppen, sowohl Mütter- wie auch Kindergruppen. Leider reduzierte sich die Zahl der Mitglieder immer mehr und so schlossen sich die Schönstattmitglieder den Schönstattgruppen Oberteuringen an.

Falls auch Sie Interesse haben, die Schönstattfamilie kennen zu lernen, oder wenn Sie als zugezogenes Schönstattmitglied Anschluss suchen, wenden Sie sich gerne an die Schönstattfamilie Oberteuringen.

Schönstattmüttergruppe Oberteuringen

Die Schönstattgemeinschaft ist eine marianisch-apostolische Bewegung innerhalb der katholischen Kirche.

Unsere Müttergruppe gibt es seit 1980. Wir treffen uns an jedem 3. Dienstag im Monat zur Gruppenstunde.

Jede Mutter hat mit der Gottesmutter ein Liebesbündnis geschlossen und sie gebeten, sie möge ihr beistehen in ihren Aufgaben als Frau und Mutter. Unser erstes Apostolat sollte daher unsere eigene Familie sein.

Wie wir uns sonst noch einbringen:

Am 5. August des marianischen Jahres 1988 durften wir, auf Anregung von Herrn Pfarrer Otto Vogel, auf dem Spielplatz an der Pfaffenbergstraße einen Marienbildstock errichten, wozu uns die Gemeinde, auf Vorschlag unseres Bürgermeisters Karl-Heinz Beck, den Platz zur Verfügung stellte. Seit dieser Zeit pflegen wir dieses „Kleinod am Weg“ und gestalten dort alle drei Jahre den Fronleichnamsaltar mit Blumenteppich.

Es gibt in unserer Gemeinde zwei Pilgerkreise mit der pilgernden Gottesmutter.

Im November laden wir nach der Senioren- und Hausfrauenmesse und im Advent nach einem Rorate-Gottesdienst zum Frühstück ein.

Im Advent organisieren wir die Herbergsuche.

Junge Mütter und ihre Kinder laden wir jährlich zu einer Marienandacht ins Schönstattkapellchen nach Aulendorf ein. Dabei spendet der Priester den Mutter-/Elternsegen und segnet alle Kinder.

Kontaktperson:
Anneliese Friedel
Uhlandstraße 6
88094 Oberteuringen
Tel.: 07546 5382
E-Mail: Anneliese Friedel

Weitere Informationen:
www.schoenstatt.de
www.schoenstattbewegung-frauen-und-muetter.de

Zurück nach oben